Kategorien

Was ist die LOGI-Methode?

Keine neue Diät, sondern eine Ernährungsrevolution!
Und das seit mittlerweile mehr als zehn erfolgreichen Jahren.

Abnehmen und Gesundbleiben mit LOGI ist abwechslungsreich, macht Spaß und schmeckt! Jo-Jo-Effekt, schlechtes Gewissen, Punkte- und Kalorienzählerei gibt es hier nicht. Dr. Nicolai Worms LOGI-Methode ist ein ganzheitliches System, das nicht auf Radikaldiäten und kurzfristige Sensationserfolge baut. LOGI ist ein großer Schritt in Richtung eines wesentlich gesünderen Lebens. Eine Lebenseinstellung, kein Diätprogramm.

LOGI ist der Weg aus dem größten Ernährungsdilemma unserer Zeit: der sogenannten Kohlenhydratfalle. Entgegen der immer noch vorherrschenden Diätempfehlung, ausgerechnet fettarm und kohlenhydratreich zu essen, wissen Ernährungswissenschaftler und Mediziner heute, wie es wirklich ist: Kohlenhydrate begünstigen Zivilisationskrankheiten, machen hungrig und dick.

Die Ernährung nach der LOGI-Methode unterstützt den Stoffwechsel, statt gegen ihn zu arbeiten. Internationale Studien beweisen, dass LOGI durch den Verzicht auf übermäßige Kohlenhydratzufuhr den Blutzuckerspiegel und die Insulinausschüttung senkt und Stoffwechselentgleisungen wirkungsvoll vorbeugt. Damit stellt diese Ernährungsform nicht nur einen gesunden und nachhaltigen Weg dar, abzunehmen, sondern ist nachgewiesenermaßen wirksame Syndrom-X-Prophylaxe und Diabetesprävention!

Konkret bedeutet die Ernährung nach der LOGI-Methode eine intelligente Umstellung auf eine zucker- und stärkereduzierte Kost zu allen Mahlzeiten. Da LOGI aber konsequent auf den traditionellen Grundnahrungsmitteln basiert, die lediglich sinnvoller kombiniert werden, zieht diese Umstellung der Ernährungsgewohnheiten praktisch keine Umstellung der Lebensgewohnheiten nach sich. LOGI fühlt sich jeden Tag richtig gut an.

Alles über die nunmehr über zehn Jahre dauernde Erfolgsgeschichte der LOGI-Methode – von ihren Hintergründen bis zu ihrer konkreten Anwendung im Alltag – erfahren Sie in unseren Ernährungsratgebern, auf www.logi-aktuell.de und auf der zugehörigen Facebookseite.