Ketogene Diät: die Krebstherapie sinnvoll unterstützen









Die Diagnose Krebs trifft hart, denn sie bedeutet oft Operation, Chemo- oder Strahlentherapie, langwierige Rehabilitation und immer wieder auch die Angst um sein Leben. Zu den vielen medizinischen Notwendigkeiten kommt sehr häufig die Frage, inwieweit der eigene Lebensstil zur Genesung und zum Wohlbefinden beitragen kann. In der Tat wirkt es sich vorteilhaft aus, wenn die Patienten bei der Auswahl der Therapien mitentscheiden und durch eine angepasste Lebensführung selbst aktiv werden. Neben körperlichen Aktivitäten, Entspannungs- und Achtsamkeitsübungen kommt besonders der Ernährung bei Krebserkrankungen eine wichtige Rolle zu. Doch welche ist die „richtige“ Ernährung bei Krebs? Wie lässt sich der Körper sinnvoll beim Gesundwerden unterstützen? Und vor allem: Kann man den Krebszellen das Leben so richtig schwer machen? Auf all diese Fragen finden Sie bei systemed die passenden Antworten: von knapp über praxisnah bis hin zu sehr ausführlich – und dabei stets wissenschaftlich fundiert und von Experten geschrieben.

Ketogene Ernährung – die ideale Ernährung für Krebspatienten

Zum Thema Ernährung und Krebs gibt es viele Informationen: althergebrachte, medizinisch begründete, aber leider auch eine Menge unseriöser Tipps. Wer Ihnen Heilung durch eine bestimmte Diät verspricht, ist mit großer Wahrscheinlichkeit ein Scharlatan. Dennoch ist die Ernährung bei Krebs extrem wichtig, nicht zuletzt, weil es bei vielen Krebsleiden zu Mangel- und Unterernährung sowie gefährlichen Gewichtsverlusten kommen kann. Eine auf seriösen, wissenschaftlichen Grundlagen und langjähriger Erfahrung im Bereich neurologischer Erkrankungen basierende Ernährung für Krebspatienten ist die ketogene Ernährung bzw. Diät: Ketogen bedeutet, dass Sie so essen, dass Ihre Leber vermehrt Ketone bildet. Die Ketone nähren Ihre gesunden Zellen und stärken Ihren Körper so für die notwendigen Therapien und für die Genesung.

Die ketogene Diät punktet mit vielfältigen ketogenen Rezepten

Wer zum ersten Mal einen Ernährungsplan für die ketogene Diät sieht, wird überrascht sein: Auf den ersten Blick scheint die ketogene Ernährung allen Empfehlungen für gesundes Essen zu widersprechen – noch dazu ist diese Ernährungsform für die meisten von uns sehr ungewohnt. Doch keine Sorge, in den Sachbüchern und Ratgebern von systemed wird genau erklärt, warum, wann und für wen die ketogene Diät besonders sinnvoll und gesund ist. Darüber hinaus zeigen die Bücher Ihnen, wie einfach und lecker ketogene Rezepte sind. Freuen Sie sich auf vielfältige ketogene Rezepte und auf wahre Geschmacksmomente – denn die Gerichte, die Sie aus den verschiedenen Rezepten zaubern können, schmecken durch den erhöhten Fettanteil besonders gut. Und natürlich sorgen die ketogenen Ernährungspläne dafür, dass die Mahlzeiten genügend hochwertiges Eiweiß sowie alle Vitamine und Mineralstoffe enthalten, die der Körper braucht.

Stark werden mit ketogener Ernährung

Mit einer sinnvoll zusammengesetzten ketogenen Ernährung kann ein unerwünschter Gewichtsverlust gebremst oder zumindest abgemildert werden. Die bewusste Diät ermöglicht es bei Bedarf aber auch, überschüssiges Fett ab- und Muskelmasse aufzubauen. Wie das funktioniert, auf was Sie achten müssen und wie Sie auch Ihren Arzt überzeugen können, erfahren Sie natürlich in den Ratgebern und (Fach-)Büchern von systemed. Außerdem finden Sie in unseren Büchern viele leckere ketogene Rezepte für Ihr Frühstück, das Mittag- und Abendessen sowie zahlreiche kreative Ideen zum Backen und Kochen.

Ketogene Diät

Eine ketogene Ernährung bedeutet, sehr wenige Kohlenhydrate zu essen, maximal etwa 50 Gramm pro Tag. Zucker- und stärkereiche Lebensmittel sind damit weitgehend tabu. Dafür dürfen Sie aber reichlich bei hochwertigen Fetten zugreifen: kalt gepresste Öle, Omega-3-reiche Fische, Nüsse, Avocados, Sahne, fetten Käse und auch mal Speck, sofern Sie ihn mögen. Mit dieser Kombination – sehr wenige Kohlenhydrate, sehr viel Fett – bringen Sie Ihre Leber dazu, aus dem Fett sogenannte Ketone zu bilden und ins Blut abzugeben. Ihr Körper befindet sich jetzt im Zustand der Ketose und Ihre Ernährung ist ketogen; das heißt: die Bildung von Ketonkörpern fördernd. Ihre gesunden Körperzellen lieben Ketone, denn sie sind ein effektiver, sauberer Energielieferant, der die Zellen zudem vor allerlei schädlichen Einflüssen schützt. Nur Krebszellen können mit den Ketonen nichts anfangen. Genau deshalb ist eine ketogene Ernährung bei Krebs so sinnvoll.

„Im Vergleich zu gesunden Zellen ziehen Krebszellen keinen zusätzlichen Nutzen aus Ketonkörpern. Sie sind sogar eher blockiert, wenn Ketonkörper vorhanden sind.“

Auszug aus: „Krebszellen lieben Zucker – Patienten brauchen Fett.“ von Prof. Ulrike Kämmerer, Dr. Christina Schlatterer und Dr. Gerd Knoll, dem umfassenden Standardwerk zum Thema ketogene Ernährung bei Krebs aus dem systemed Verlag.

BESTSELLER Ketogene Ernährung bei Krebs.

Ketogene Ernährung bei Krebs.

Professor Dr. Ulrike Kämmerer, Dr. Christina Schlatterer, Dr. Gerd Knoll

Ketogene Ernährung bei Krebs. Die besten Lebensmittel bei Tumorerkrankungen

14,99 €*

BESTSELLER KetoKüche mediterran

KetoKüche mediterran

Bettina Matthaei, Ulrike Gonder

Mit dem Kochbuch ‚KetoKüche mediterran’ holen Sie sich puren Mittelmeergenuss nach Hause. 90...

19,99 €*

BESTSELLER KetoKüche für Einsteiger: Rezepte und Kraftshakes.

Über 50 Rezepte zeigen, wie gut es im Rahmen von Krebstherapie, Alzheimerprävention oder...

14,99 €*

BESTSELLER KetoKüche zum Genießen.

KetoKüche zum Genießen.

Bettina Matthaei, Ulrike Gonder

Längst ist bekannt: Die ketogene Diät ist wirksam zur Vorbeugung und im Kampf gegen Krebs. Jetzt...

19,99 €*

BESTSELLER KetoKüche kennenlernen

KetoKüche kennenlernen

Ulrike Gonder; Anja Leitz

Ketogene Ernährung in Theorie und Praxis: Die besten ketogenen Rezepte aus der KetoKüche, um sich...

8,99 €*