Ernährung bei Demenz – Kokosöl und Co.



Wie ein Damoklesschwert schwebt das Risiko, an einer Demenz wie Alzheimer zu erkranken über den alternden Gesellschaften. Die Angst der Menschen, zwar lange zu leben, im Alter jedoch dement vor sich hinzusiechen ist groß; sie liegt Umfragen zufolge bereits gleichauf mit der Angst vor Krebs. Das ist durchaus verständlich, denn bis heute gibt es kein Medikament, das Demenzen wie Alzheimer heilen kann. Doch sind wir dem Schicksal deshalb hilflos ausgeliefert? Keineswegs! Die gute Nachricht lautet: Mit Ihrem Lebensstil können Sie das Risiko, an einer Demenz zu erkranken, senken und das Fortschreiten bei bestehender Demenz aufhalten. Und das auch noch praktisch nebenwirkungsfrei. Das schafft keine Medizin.
Neben körperlicher und geistiger Bewegung und Beweglichkeit kommt es auch im Kampf gegen Demenz auf die Ernährung an. Denn unser Gehirn ist nicht nur ein wahres Wunderwerk, es verbraucht für seine enormen Leistungen auch viel Energie und benötigt besonders viele Schutzstoffe, um ungestört funktionieren zu können. Essen wir so, dass es alles bekommt, was es benötigt, schützt diese Ernährung vor Demenz.


Stopp Alzheimer! Wie hilfreich Ernährung bei Demenz sein kann

Welche Lebensmittel schützen? Welche schaden eher? Hilft es tatsächlich, gegen Demenz Kokosöl zu verwenden? Wie viele Kohlenhydrate braucht unser Hirn wirklich? Wie gefährlich sind Aluminium und die Schadstoffe in unserem Essen? Zu diesen und vielen anderen Aspekten der Vorbeugung und Behandlung demenzieller Erkrankungen hat der amerikanische Ernährungsexperte Dr. Bruce Fife ein ausführliches und aufrüttelndes Buch geschrieben, dessen deutsche Übersetzung bei systemed erschienen ist. Darin legt der erfahrene Ernährungsspezialist ausführlich die Hintergründe der von ihm entwickelten Anti-Alzheimer-Strategie dar und beschreibt, was jeder Einzelne tun kann, um seine grauen Zellen vor dem Niedergang zu bewahren.
Die wichtigsten Bausteine des von Fife entwickelten Programms sind hochwertiges Kokosöl und eine das Hirn unterstützende, hochwertige, sehr kohlenhydratarme, fettreiche (= ketogene) Ernährung. Patienten, die es ausprobiert haben, sagten „es ist, als ob ein Licht in meinem Kopf eingeschaltet worden wäre“ oder „ich habe mein Leben wieder zurückbekommen“. Die Kernpunkte des Programms können auch in einem kompakteren, bei systemed erschienen Ratgeber von Dr. Bruce Fife nachgelesen werden.

Alzheimer: Kokosöl! Demenz-Schutz aus dem Fettnäpfchen?

Galt gerade Kokosfett nicht lange als ungesund? Und plötzlich soll Kokosöl Alzheimer verhindern? Kann das sein? Wie sehr man sich bei der Beurteilung der Fette im Allgemeinen und von Kokosfett im Besonderen doch geirrt hat! Erst nach und nach hat die Wissenschaft die Fette rehabilitiert, sodass sie allmählich ihren verdienten Platz in unserer Ernährung zurückerobern. Wie es zur Fehleinschätzung kam und wie wichtig Fette für eine gesunde Ernährung sind, können Sie unterhaltsam und ausführlich oder kurz und knapp bei systemed nachlesen. Und zur besonderen Beziehung Kokosfett – Alzheimer sowie zu den Vorzügen der ganzen Kokosnuss finden Sie ebenfalls kurzweilige und praktische Informationen bei systemed, inklusive leckerer Kokos-Rezepte.


Experten zu diesem Thema im systemed-Verlag: Ulrike Gonder




Unter einer Demenz versteht man den fortschreitenden Verlust höherer Gehirnfunktionen. Die vor 100 Jahren von Alois Alzheimer erstmals beschriebene Demenzform gehört inzwischen zu den häufigsten Varianten. Am zweithäufigsten kommen Demenzen vor, die durch Erkrankungen der Blutgefäße verursacht oder begünstigt werden. Der stärkste Risikofaktor ist das Alter. Viele weitere Risikofaktoren sind jedoch durch einen gesunden Lebensstil beeinflussbar. Insbesondere schützt eine gute Ernährung vor Demenz, wobei vor allem Kokosöl bei Alzheimer empfohlen wird. Der Grund: Aus Kokosöl bildet die Leber bevorzugt sogenannte Ketone, die auch das alternde Hirn bestens mit Energie versorgen und schützen.


Zitat


„Sie dürfen jedoch Mut schöpfen! Bei der Lösung geht es um Ernährung und bestimmte, das Gehirn unterstützende medizinisch wirkende Lebensmittel, die dem Krankheitsverlauf Einhalt gebieten und in den meisten Fällen erhebliche Besserungen bewirken können. Und das ist etwas, was bisher noch kein Medikament und keine Therapie zu erreichen vermochte.“

(Aus: „Stopp Alzheimer!“ von Dr. Bruce Fife, dem umfassenden Ratgeber zum Thema Ernährung bei Demenz aus dem systemed Verlag)

Stopp Alzheimer! (Paperback)

Ketogene Ernährung und essenzielle Fettsäuren aus dem Kokosöl: Auch Sie können Alzheimer und...

20,00 €*

Stopp Alzheimer! Das Praxisbuch.

Wie Sie die ersten Symptome von Alzheimer und Demenz erkennen und der Krankheit vorbeugen können....

12,99 €*

BESTSELLER Kokosöl (nicht nur) fürs Hirn!

Wie das Fett der Kokosnuss helfen kann, gesund zu bleiben und das Gehirn vor Alzheimer und...

7,49 €*

Das Beste aus der Kokosnuss.

Natives Biokokosöl und Biokokosmehl

4,99 €*

SALE % Mehr Fett!

Mehr Fett!

Dr. Nicolai Worm, Ulrike Gonder

Liebeserklärung an einen zu Unrecht verunglimpften Nährstoff

Statt: 19,95 €*

13,99 €*

Positives über Fette und Öle.

Warum gute Fette und Öle so wichtig für uns sind

4,99 €*

BESTSELLER KetoKüche zum Genießen.

KetoKüche zum Genießen.

Bettina Matthaei, Ulrike Gonder

Längst ist bekannt: Die ketogene Diät ist wirksam zur Vorbeugung und im Kampf gegen Krebs. Jetzt...

19,99 €*

BESTSELLER KetoKüche kennenlernen

KetoKüche kennenlernen

Ulrike Gonder; Anja Leitz

Ketogene Ernährung in Theorie und Praxis: Die besten ketogenen Rezepte aus der KetoKüche, um sich...

8,99 €*