Low-Carb-Weihnachtsbäckerei

Autor/en:
Beate Strecker
Artikel-Nr.:
ISBN 978-3-95814-043-1

Ohne Kohlenhydratfallen durch die Weihnachtszeit: Mit den Low-Carb-Backrezepten backen Sie Low-Carb-Plätzchen, Kekse, Stollen & Co. für die Weihnachtszeit.

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

8,99 €*

Gesunde Plätzchen backen mit der Low-Carb-Weihnachtsbäckerei

Zur Weihnachtszeit gehören Lebkuchen, Stollen und süße Kuchen einfach dazu – gesund sind diese Leckereien in der Regel jedoch nicht. Für alle, die sich auch an Weihnachten gesund ernähren möchten, präsentiert Beate Strecker ihre »Low-Carb-Weihnachtsbäckerei«: Dank der tollen Tipps und kreativen Rezepte backen Sie Ihre Lieblingsplätzchen und andere weihnachtliche Naschereien ab sofort ganz einfach Low-Carb!

Die Low-Carb-Weihnachtsbäckerei spart Kohlenhydrate und begeistert nicht nur Kinder

Für Kinder gibt es in der Weihnachtszeit kaum etwas Schöneres, als Weihnachtskekse zu backen. Die meisten weihnachtlichen Backrezepte enthalten aber oftmals mehr Kohlenhydrate, als den kleinen Bäckern (und auch jedem Erwachsenen) guttut! Ihren Kindern zuliebe gehen viele Eltern, die normalerweise auf eine ausgewogene Ernährung achten, häufig Kompromisse ein. Und auch viele der sonst figurbewussten Erwachsenen können den kalorienreichen Weihnachtskeksen nicht immer widerstehen, was einen inneren Konflikt zur Folge hat. Das muss nicht sein! Die »Low-Carb-Weihnachtsbäckerei« macht Schluss mit dem schlechten Gewissen und präsentiert 22 kreative Low-Carb-Backrezepte, mit denen Sie leckere UND gesunde Weihnachtsplätzchen backen können – ganz auf die Schnelle und fast ohne Kohlenhydrate! Beate Strecker richtet sich mit ihrer »Low-Carb-Weihnachtsbäckerei« an alle, die sich auch in der Weihnachtszeit Low-Carb ernähren möchten. Ihre Tipps sind in jeder Weihnachtsbäckerei Gold wert und bilden die beste Basis, um leckere Plätzchen und andere Leckereien zu backen, die den Vergleich mit herkömmlichen Weihnachtssüßigkeiten nicht zu scheuen brauchen. Dabei sind die Low-Carb-Backrezepte so wunderbar unkompliziert, dass es auch spontan und auf die Schnelle gelingt, köstliche Weihnachtsplätzchen, Stollen und anderes Naschwerk zu backen. Beate Strecker macht allen Naschkatzen ein kulinarisches Geschenk zur Weihnachtszeit und beweist, dass Leckeres keinesfalls ungesund sein muss!

»Low-Carb-Weihnachtsbäckerei« auf einen Blick:

  • Low-Carb-Rezepte, die 100 %-ig gelingen – wie in »Backen für den Alltag« bewiesen
  • über 20 zauberhafte Low-Carb-Backrezepte für die Weihnachtsbäckerei
  • 22-mal Kekse, Gebäck und süßes Konfekt zur Weihnachtszeit
  • wenige Zutaten, kinderleichte Vorbereitung, köstliches Gebäck – perfekt für die gesunde Low-Carb-Ernährung
  • viele Tipps zu Backzutaten mit ganz wenigen Kohlenhydraten und viel Geschmack
  • praktische Gelingtipps – so klappt’s auch für Gelegenheitsbäcker
Details:
  • Format: 164 mm x 196 mm
  • Umfang: ca. 68 Seiten, 4-farbi
  • Broschur

Weiterführende Links zu "Low-Carb-Weihnachtsbäckerei"

Verfügbare Downloads:

Download Leseprobe herunterladen

Ein wirklich gelungenes Plätzchenbackbuch für die "Low-Carb-Ernährung". Tolle Rezepte!

In diesem Low-Carb-Backbuch aus dem Systemed-Verlag wird "normales" Mehl einfach durch Kokosmehl, Johannisbrotkernmehl, Mandelmehl und/oder Guarkernmehl ersetzt.

Und "normaler" Zucker durch Xylit oder Erythrit.

Somit darf ohne schlechtes Gewissen und anschließende "Gürtel-weiter-Machen" gerne das ein oder andere Plätzchen mehr genascht werden.

Wie gewohnt, finden wir am Anfang des Buchs einige Informationen zu Low-Carb & LOGI, sowie die LOGI-Pyramide.

Wenig Zucker, wenig Kohlenhydrate. Also wenig Kuchen & Süßigkeiten und wenig Lebensmittel mit weißem Mehl.

Dafür mehr Vollkornprodukte, gute Fette & Öle, tierisches Eiweiss, Nüsse & Hülsenfrüchte und vor allem viel Obst und Gemüse.

Die Rezepte sind (meiner Meinung nach) sicherlich alle leicht nachzubacken, lediglich die "besonderen" Zutaten müssen vorab gekauft werden.

Jedes Rezept wird von einem tollen Foto begleitet und enthält, neben einer genauen Zutatenliste und einer leicht verständlichen Schritt-für-Schritt-Anleitung, auch Angaben zu den Nährwerten pro Stück.

z.B.: Aprikosenhäufchen, Gewürzbaisers, Mandelmakronen, Schokospritzgebäck usw.

Also lieber das Büchle gemütlich durchblättern und den Einkaufszettel schreiben.

Melanie - 2016-12-07 15:13:02

Weihnachten kann kommen

Low-Carb Weihnachtsbäckerei
Einfach nur genial , 22 Rezepte für Kekse, Gebäck und Konfekt die wirklich sehr einfach in der Zubereitung sind.
Ob Gebrannte Mandeln, ohne zu backen oder Zimtsterne, Vanilleplätzchen oder Rumkugeln
Um nur einiges zu nennen, alles super lecker und wirklich einfach in der Zubereitung.
Weihnachtsgebäck ohne Mehl und Zucker ? Ja, funktioniert aber sowas von.
Ich war sehr überrascht wie lecker doch alles ist, bei uns ist die Weihnachtsbäckerei im vollem Gange
Und wir werden auch so schnell nicht damit aufhören, da es wirklich tolle Rezepte sind.
Ich kann nur sagen dieses kleine Buch ist sehr zu empfehlen.

Berthold Nachtsheim - 2016-11-29 19:08:37

Leckere Weihnachtsrezepte

Mhhh, das Inhaltsverzeichnis liest sich traumhaft lecker. Lebkuchen, Mandelmakronen, Vanilleplätzchen, Zimtbrownies etc…Da läuft mir schon das Wasser im Munde zusammen.
Da nun bald Weihnachten ist, lohnt es sich schon einige Kekse zu backen und Rezepte für die besinnliche Zeit zu sammeln. Selber probiere ich diese gerne im Vorfeld aus, denn zum Weihnachtsfest schlechte Überraschung in Form von misslungenen Speisen zu erleben möchte ja niemand.
Daher Beginnen wir in der Familie jetzt schon mit der schönsten Backzeit des Jahres….der Weihnachtsbäckerei. Ich finde darüber hinaus eignen sich manche Rezepte das ganze Jahr über.
Die 22 Rezepte aus diesem Buch sind aus dem Wunsch der Autorin eine leckere und genussvolle Weihnachtszeit zu verbringen entstanden. All diese Rezepte sind dank eines sehr niedrigen Kohlenhydratgehalts bestens Low-Carb tauglich und lassen in punkto Genuss und Geschmack keine Wünsche offen.
Viele Rezepte sind einfach und leicht nachzumachen, sobald man sich mit den Low-Carb Zutaten eingedeckt hat. Diese finden wir ab Seite 12. Einige davon finden schon begeisterte Verwendung in meiner Küche und die Seiten über Nüsse sind sehr informativ. Toll finde ich, dass die Autorin hier weitere Tipps zur Gesundheitsprophylaxe gibt und Nüsse nicht nur in der Weihnachtszeit eine wichtige Zutat oder gar ein wichtiges Lebensmittel sind.
Super finde ich den Hinweis für Hundebesitzer. Mir war es nicht bekannt, dass Xylit giftig für Hunde ist. Nun sehe ich diesen Zuckeraustauschstoff mit ganz anderen Augen, denn wir sind glückliche Hundebesitzer und dass ein Kuchen den armen Schatz umbringen kann, könnte ich mir nicht verzeihen. Jedoch hat Xylith einen super Vorteil für uns Menschen. Er schmeckt wie Zucker, sieht aus wie Zucker und pflegt dabei unsere Zähne und hat sehr geringe Auswirkungen auf den Blutzuckerspiegel. Jedoch sollte man auch hier nicht zu viel von essen.
Super schön ist das Design dieses kleinen Backbuches. Zu Weihnachten gehört einfach Gold und das die Titelseite uns mit Goldenerschrift und Goldenensternen begrüßt, gibt uns schon Weihnachtsstimmung. Außerdem finden wir wunderschöne Bilder bei den einzelnen Rezepten die Lust zum nachbacken machen.
Eine Negative Kleinigkeit habe ich jedoch in diesem Backbuch gefunden. Für mich sollte in einem Gesundheitsbewußten Ratgeber die Verwendung der Mikrowelle nicht vorkommen. Aber man kann diese ja einfach ignorieren und das Backen macht viel Freude.

Anja Birkholz-Krämer - 2016-10-16 14:48:27

Macht Lust auf die Weihnachtszeit!

Backen ist seit jeher eine meiner Lieblingsbeschäftigungen. Früh habe ich begonnen Rezepten zu folgen und am Wochenende köstliche Kuchen und Cupcakes zusammen zu rühren. Die Weihnachtszeit ist da natürlich ein besonderes Highlight für mich - all die Möglichkeiten!
Der einzige Nachteil: Die Gesundheit. Normalerweise versuche ich Weisen so gut es geht zu minimieren, da ich merke, dass es nicht die besten Auswirkungen auf meine Gesundheit hat. Doch dies gestaltet sich beim Plätzchenbacken eher schwierig.

Gestoßen bin ich dann bei meiner Suche nach Lösungen für dieses Problem auf auf „LowCarb Weihnachtsbäckerrei“ von Beachte Strecker. Das kleine Büchlein für 9 Euro ist aus dem Systemed Verlag und ist Teil einer Reihe von Low Carb Ratgebern, von denen ich mittlerweile schon recht viele besitze.

Die Erwartungen an dieses Buch waren also hoch!

Der Versand ging dank Amazon wie immer sehr schnell und der erste Eindruck vom Buch ist gut: Es ist wertig verarbeitet, schön bunt von außen gestaltet und mit seinen 68 Seiten genau so dick wie die anderen Bücher der Reihe.

Auch von innen macht das Buch einiges her. Die meisten Rezepte werden von großen und schönen Fotografien begleichet und das gesamte Buch ist in schönen bunten Farben sowie insgesamt sehr übersichtlich gestaltet. Daumen hoch dafür!

Inhaltlich ist das Buch in zwei Teile geteilt: Den „Wissens“-Teil und den Rezept Teil.
Auf den ersten 11 Seiten erklärt die Autorin dem geneigten Leser kurz und knapp alles Wissenswerte rund um dieses Buch:
Auf vier Seiten davon geht es darum was Low Carb ist und was dessen Vorteile sind. Mir ist vieles davon zwar bereits bekannt, eine Auffrischung kann jedoch nie schaden.

Danach wird es dann spezifischer und Frau Strecker erklärt, wie man das Backen Low-Carb tauglich machen kann. Und zwar durch den Verzicht auf Mehl und Zucker - und durch die Einführung gesunder Alternativen. Vorgestellt werden Mehle wie Mandelmehl und Koksmehl sowie Süßungsmittel wie Xylit oder Erythrit.
Während mir die Mehl-Ersetze ein Begriff waren, waren mir die Süßungsmittel neu. Und ich muss persönlich sagen, dass ich ein wenig skeptisch gegenüber Nahrungsmitteln bin, deren Namen ich kaum aussprechen kann. Vor allem da Xylit wohl giftig für Hunde sein soll. Kann es so gut für den Menschen sein?
Dies sind jedoch nur meine (unwissenschaftlichen) Bedenken.

Ab Seite 20 beginnt dann das Herzstück des Buches: Der Rezeptteil!

22 Rezepte gibt es in diesem Buch, von Klassikern wie Lebkuchen bis zu exotischen Kokssternen ist alles dabei.
Die Zubereitung ist vergleichbar komplex oder einfach (je nach Keks) wie die von „normalen“ Keksen, die Zutatenliste liest sich einzig etwas anders.
Da braucht man dann für ein Rezept schonmal Johannisbrotkernmehl, Mandelmehl und Xylit.
Für diejenigen, die diese Zutaten regelmäßig verwenden wohl kein Problem - doch um das Ganze „einfach mal auszuprobieren“ durchaus kostspielig.


Mich hat es überrascht, wie vielfältig und abwechslungsreich Rezepte mit Mehlalternativen sein können! Auch einige der Kombinationen wäre ich selber nicht gekommen und ich lasse mich gerne in Zukunft von diesem Buch inspirieren, um vielleicht einmal weniger zum klassischen Mehl zu greifen.

FAZIT
Insgesamt gefällt mir das Buch gut. Doch kleinere Makel wie die Xylit Bedenken und die vergleichsweise geringe Anzahl von 22 Rezepten halten mich davon ab, volle Sterne zu geben. Daher gib es von mir immer noch durchaus gute 4 von 5 Sternen und eine Kaufempfehlung für alle, die sich für alternative Ernährung interessieren.

Johanna - 2016-10-13 01:55:43
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bewertung schreiben
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Low-Carb-Desserts (Mängelexemplar)

Statt: 7,99 €*

5,99 €*

Low-Carb-Powerwoche (Mängelexemplar)

Statt: 7,99 €*

5,99 €*

Low-Carb für Einsteiger.(Mängelexemplar)

5,99 €*

Low-Carb-Suppen

8,99 €*

Low-Carb-Desserts

8,99 €*

LOGI-Guide.

6,99 €*

Das LOGI-Menü.

Statt: 29,95 €*

9,99 €*

Warum Stress dick macht

Statt: 12,99 €*

9,75 €*

Low-Carb-Desserts (Mängelexemplar)

Statt: 7,99 €*

5,99 €*

Low-Carb-Desserts

8,99 €*

Low-Carb-One-Pot

8,99 €*

Low-Carb-Burger

8,99 €*

Low-Carb-Pfannengerichte (Mängelexemplar)

Statt: 7,99 €*

5,99 €*

Low-Carb-Suppen

8,99 €*

Das große LOGI-Grillbuch.

Statt: 18,00 €*

15,99 €*

Das LOGI-Menü.

Statt: 29,95 €*

9,99 €*

Bauch, Beine, Po – das LOGI-Workout für Frauen

Statt: 14,95 €*

8,99 €*

Low-Carb-Classics

8,99 €*

Low-Carb für Einsteiger.(Mängelexemplar)

5,99 €*

Dauerhaft schlank

2,50 €*

Warum Stress dick macht

Statt: 12,99 €*

9,75 €*