Low-Carb für den Hund

Autor/en:
Ursula Bien
Artikel-Nr.:
ISBN 978-3-95814-011-0

Low Carb-Hundefutter für ein langes, glückliches Hundeleben. Kompaktwissen und Rezepte rund um die artgerechte, getreidefreie Hundeernährung.

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

8,99 €*

Low Carb für den Hund: Hundefutter ohne Getreide für eine artgerechte Ernährung

Low Carb ist nicht nur für den Menschen gesund, sondern auch für Hunde ist eine kohlenhydratreduzierte Ernährung die ideale Wahl. Der Kompaktratgeber »Low Carb für den Hund« erklärt Ihnen alles, was Sie über eine artgerechte Hundeernährung wissen müssen, und zeigt Ihnen, wie Sie Ihren liebsten Vierbeiner mit getreidefreiem Hundefutter gesund und glücklich machen.

Artgerechte Hundeernährung mit wenig Kohlenhydraten: Wissen, Tipps und Rezepte

Wölfe fressen keine Wurzeln und auch kein Getreide – warum also sollten ihre Nachkommen ein solches Futter fressen? Eine kohlenhydratreiche Ernährung ist für Hunde weder artgerecht noch gesund, auch wenn uns die Hundefutterindustrie etwas ganz Anderes einreden will... Doch nun ist Schluss mit ungesunder Ernährung: Ob Hundekekse, Hundekuchen oder Hundefutter ohne Getreide, ab heute steht Low Carb auch für Ihren Hund auf dem Speiseplan. Wer sich heutzutage einen glücklichen, gesunden und fitten Hund wünscht, muss sich neben Auslauf, Zuwendung und Beschäftigung mehr als je zuvor um eine gesunde Ernährung für seinen vierbeinigen Gefährten kümmern. In diesem Ratgeber »Low Carb für den Hund« aus der beliebten systemed-Reihe erfahren alle fürsorglichen Hundefreunde, warum eine Ernährung nach der LOGI-Methode auch für Hunde DIE artgerechte Ernährung schlechthin ist. Autorin Ursula Bien erklärt verständlich, warum Low Carb so gesund für Ihren Hund ist und wie Sie damit gezielt gegen Übergewicht, Allergien und Zahnprobleme vorgehen bzw. derartigen Problemen und Krankheiten erst gar keine Chance einräumen. Schließen Sie sich Hunderttausenden von Low Carb-Fans an, die ihre Hunde nicht mit Kohlenhydraten mästen wollen, und gönnen Sie Ihrem Vierbeiner eine genussreiche, artgerechte Ernährung mit getreidefreiem Hundefutter und verschiedensten Low Carb-Leckerlis!

»Low Carb für den Hund« auf einen Blick:

  • artgerechte Hundeernährung: Hundefutter ohne Getreide
  • Warum machen Getreide und Stärke Ihren Hund krank?
  • Ursachen von Übergewicht bei Hunden
  • Echtes Tabu: Das gehört auf keinen Fall ins Futter!
  • Was ist gut für Ihren Hund?
  • Welches Fleisch ist optimal für welchen Hund?
  • Alles unter Kontrolle: Futterumstellung und Hundefutter-Rezepte
Details:
  • Format: 164 × 196 mm
  • Umfang: ca. 64 Seiten, 4-farbig
  • Broschur
  • Erscheinungsdatum: Oktober 2015

Weiterführende Links zu "Low-Carb für den Hund"

Verfügbare Downloads:

Download

Die ausgewogene Hundeernährung

Zuerst war ich etwas skeptisch, Low Carb für Menschen ist mir ja klar und ich liebe es aber für den Hund? Vielleicht eine neue Mode Erscheinung? Was wir jedoch selber wissen ist, dass viele Hunde mittlerweile mit den gleichen Zivilisationskrankheiten zu kämpfen haben wie wir Menschen. Ich glaube es gab noch nie so viele Hunde die an Diabetes, Krebs etc. erkrankt sind wie in der heutigen Zeit. Ich selber bin auf dieses Buch aufmerksam geworden, weil meine Dalmatiner Hündin an Mamatumoren erkrankt ist und gerade Krebs ja ebenfalls zu einer der bekannten Zivilisationskrankheiten gehört. Heutzutage sind Hunde zu Wohlstandstieren mutiert, die mit Kohlenhydraten gemästet werden. Selbst der Urinstinkt des Hundes sein Futter zu besorgen, wird ihm genommen und er lebt im regelrechten „Hunde-Schlaraffenland“ indem ihm die Hundekekse ohne jede Anstrengung ins Maul fliegen. Oft nicht mal von uns Besitzern sondern von Freunden und Bekannten die es nur gut mit dem Hund meinen.
Auf den ersten 16 Seiten finden wir viele wichtige Informationen rund um die Ernährung unseres geliebten Vierbeiners. Hier erfahren wir unteranderem, wie viel Wasser für einen Hund wichtig ist, ob Nüsse gesund sind, ob Algen gesund sind, ob man Schweinefleisch füttern darf und viele weitere spannende Themen. Danach folgt eine tolle Tabelle mit der artgerechten Hundeernährung auf einen Blick. Außerdem finden wir eine schöne Pyramide wie wir diese auch aus den Ernährungsbüchern von uns Menschen kennen. Auf unserer finden wir in der Spitze oft Süßigkeiten, süße Getränke wie Cola, Fanta etc. Bei dieser „Hunde-Pyramide“ finden wir „herkömmliche Leckerlis“, Billigfutter etc. Wie man die einzelnen Nahrungs-Komponenten zu „köstlichen“ Gerichten verarbeitet, finden wir ab Seite 42 im Rezeptteil.
Vor den Rezepten erfahren wir aber erst mal wie viel Futter unser Hund benötigt, wie wir alles richtig machen, wie die Futterumstellung abläuft und so weiter. Ich denke gerade hier haben wir viel zu lernen, da die herkömmliche Futterindustrie uns sehr oft verwirrt und oft versucht mit falschen Mengenangaben uns zum mehr füttern anzuhalten. Die weiteren Rezepte die wir dann finden sehen alle so lecker aus, dass man selber direkt mitessen mag und bei den Zutaten es sogar könnte. Selber habe ich leider das Problem, dass meine Hündin sehr allergisch ist und einige Rezepte dann pauschal raus fallen oder ich diese ganz einfach abwandle wie z.B. das Omelette ohne Milch. Trotzdem macht es viel Freude nicht nur für uns Menschen sondern auch für unsere Hündin zu kochen und dieses Buch gibt viele tolle Anregungen und Rezepte für eine Ausgewogene Hundeernährung.

Anja Birkholz-Krämer - 2016-01-14 21:54:49

Viele Informationen - doch nichts für meinen Hund,

Ich bin ein großer Fan der Systemed Low Carb Reihe und habe aus dem Grund auch den neuen Ratgeber für den Hund erworben. Ob Low Carb für meinen Hund angemessen ist oder nicht, habe ich mich persönlich noch nie gefragt. Mir erschien die vom Züchter empfohlene Fütterung mit Trockenfutter ausreichend für meinen Labrador zu sein. Doch ich erweitere gerne meinen Horizont und investierte 8 Euro ohne zu wissen, was genau nicht erwartet.

Vorab für alle Systemed Low Carb Anhänger wie mich: Dieses Buch ist anders aufgebaut als die anderen Rezeptbüchlein. Und das ist auch gut so!
Der Fokus liegt nämlich gerade nicht auf der Vermittlung von neuen leckeren Rezepten - sondern viel eher liegt der Fokus des Buches auf der Aufklärung des Lesers. 43 Seiten sind nur dazu da, dem geneigten Hundebesitzer die Low Carb Ernährung für den Hund näher zu bringen.
Informativ und nachvollziehbar ist das Ganze geschrieben - ich bin trotzdem nicht der Meinung, dass dies die einzig richtige Ernährung für Hunde sein kann. Doch das ist nicht Gegenstand dieser Rezension.

An diesen Informationsteil schließen sich 15 Seiten Rezept, wovon einige für Mensch und Hund ausgelegt sind.
Ob ich jetzt unbedingt mit meinem Hund Zabaglione essen möchte, sei dahingestellt. Die Rezepte sind jedenfalls schön dargestellt und schön bebildert - nichts anderes kenne ich von Systemed!

FAZIT
Ob Low Carb für den eigenen Hund das Richtige ist, muss jeder selber wissen. Das Buch jedenfalls ist gut gemacht und enthält viele wichtige Informationen. Daher vergebe ich 4 von 5 Sternen.

Johanna - 2015-11-14 16:05:43

Ein Hund braucht Eiweiss - keine oder wenig KHs!

Vor allem Snacks sollten für Hunde "rein" sein, so wie ein Hund eben auch in freier Natur essen würde - fleischig. Da braucht man kein Mehl. und Schon garkein Zucker. Nudeln, Reis und Kartoffeln würde er sich selbst auch nicht machen ;) Genau darauf basiert dieses Buch, eine Reine KH-arme Ernährung und Snacks für Hunde, die ihm genau das geben was er will und braucht ! Sehr gutes Buch !

Jessica Fink - 2015-11-02 16:56:23

DER Ratgeber für ausgewogene Hundeernährung!

*
Nun ja, Low-Carb klingt erst mal nach einem neuen Modetrend, einer neuen Ernährungsweise, natürlich kohlenhydratreduziert, speziell für Hunde. Zu meiner großen Überraschung hat sich dieses Buch allerdings als ein sehr kompletter und origineller Ratgeber für die tägliche Fütterung herausgestellt!

Jeder Hundebesitzer fragt sich, ob er Knochen verfüttern darf, Walnüsse, Rosinen, Schokolade, Eigelb oder Eiklar, Schweinefleisch oder Ringfleisch, Trockenfutter oder Nassfutter und in welchen Portionen!? Die Autorin Ursula Bein, Biologin und erfahrene Hundebesitzerin, hat darauf alle Antworten parat und erklärt sehr verständlich und praxisbezogen die perfekte Ernährungsweise des Hundes.

Dass der Hund auch "Low Carb" gehalten werden sollte, versteht sich von selbst. Der Hund stammt vom Wolf ab und Wölfe brechen nachts nicht in Weizenfelder oder Maisfelder ein, um dort ihren Hunger zu stillen. Viele Fertigfutterpräparate enthalten Dickmacher wie Weizen oder Zucker, die dem Metabolismus des Hundes schaden. Hier gilt es ein wenig aufzupassen und nicht auf Werbeversprechen hereinzufallen! Das Buch fängt lustigerweise mit der bekannten LOGI-Pyramide für Menschen an, auf Seite 33 kommt dann allerdings die "richtige" LOGI-Pyramide für Hunde und zudem ein guter Überblick auf zwei Seiten über das, was ein Hund essen möchte und das, was er nicht essen sollte!

Besonders wertvoll sind die Warnhinweise: keine Schokolade geben, kein Xylit (bereits 3 Gramm sind für einen großen Hund tödlich) und keine Schweinsohren! Dann wird mit alten Mären aufgeräumt: natürlich kann der Hund auch ab und zu mal Eier essen, natürlich kann er auch die (meisten) Knochen knacken und auch Trockenfutter wird nicht unbedingt verteufelt. Die Autorin erklärt sehr einleuchtend die Zusammensetzungen der Lebensmittel, die Wirkungen auf den Hund und berücksichtigt dabei die Größe und das Alter des Hundes. Es gibt viele Parallelen zur menschlichen Ernährung, die sie auch immer wieder unterstreicht, aber es gibt auch einige No Go's, die unbedingt eingehalten werden müssen. So verträgt der Mensch beispielsweise Avocados sehr gut, während sie für Hunde lebensgefährlich sind!

Hunde trinken lieber Regenwasser als Wasser aus dem Napf. Wie bereitet man das Wasser zuhause so auf, damit es dem Hund schmeckt? Das ist eine der vielen praxisorientierten Antworten, die dieser Ratgeber aufführt. Dann kommt ein interessanter Rezeptteil mit 17 Hunderezepten - meist bebildert - zum Nachkochen. Einige der Rezepte können auch vom Rudelführer (also dem Hundebesitzer) gegessen werden, indem einfach Salz hinzugefügt wird. Harzer Käsekuchen, Meerkekse, Fleischtorte, gewolftes Huhn mit Brokkoli ..... wer seinem Hund etwas Gutes tun möchte, kocht ab und zu für ihn seine eigenen Leckerlis und Gerichte!

Ich selbst halte seit 30 Jahren Hunde und konnte aus diesem Ratgeber viele wertvolle Ernährungshinweise entnehmen, die mir so gar nicht bewusst gewesen sind. Low Carb für Hunde bedeutet einen gesunden Vierbeiner an seiner Seite zu haben und damit viel Geld für Tierärzte zu sparen! Ich möchte diesen Ratgeber auf keinen Fall mehr missen!

Fazit: Das ist eins der seltenen Bücher, die man am besten gleich unbesehen im Doppelpaket bestellt: einmal für sich selbst und einmal zum Verschenken an einen anderen Hundebesitzer! Er/sie wird es Ihnen danken!
.

Gérard Jouvancourt - 2015-10-28 09:05:38
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bewertung schreiben
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Low-Carb-Suppen

8,99 €*

Eiweiß-Guide (Mängelexemplar)

Statt: 9,99 €*

7,99 €*

LOGI-Guide.

6,99 €*

Low-Carb-Pfannengerichte (Mängelexemplar)

Statt: 7,99 €*

5,99 €*

Früchtewampe

19,99 €*

Selbstheilung (Mängelexemplar)

Statt: 7,99 €*

2,00 €*

Stopp Alzheimer! (Paperback) (Mängelexemplar)

Statt: 20,00 €*

12,00 €*

Low-Carb-Desserts (Mängelexemplar)

Statt: 7,99 €*

5,99 €*

Selbstheilung

2,50 €*

Starke Partner

2,50 €*

Vegan Detoxfasten

8,99 €*

Eiweiß-Guide

9,99 €*

Low-Carb vegan.

8,99 €*

Fett Guide.

Statt: 9,99 €*

7,49 €*

Low-Carb-Feierabendküche (Mängelexemplar)

Statt: 8,99 €*

5,99 €*

Low-Carb-One-Pot

8,99 €*

Low-Carb your life

19,99 €*

Kopfküche. Das Anti-Alzheimer-Kochbuch

19,95 €*

Happy Carb to go

12,00 €*

Die Foodwerkstatt

25,00 €*

Dauerhaft schlank (Mängelexemplare)

Statt: 7,99 €*

2,00 €*

Selbstheilung (Mängelexemplar)

Statt: 7,99 €*

2,00 €*

Paleo-Guide

7,99 €*